Bürgermeister Wolfgang Faißt aus Renninge neuer Landesvorsitzender – Ralph Schäfer (Esslingen) wird geschäftsführender Vorstand

Nach 28 Jahren ging im rd. 10.000 Mitglieder zählenden Landesverband der Freien Wähler eine Ära zu Ende. Großer Bahnhof für OB a.D. Heinz Kälberer, der beim Freien-Wähler-Tag in Wiesloch nicht mehr als Landesvorsitzender antrat. Er wurde zum Ehrenvorsitzenden gewählt. Die Laudatio hielt EU-Kommissar Günther Oettinger. Im Rahmen umfassender Neustrukturierungen wurde an der Spitze des Verbandes ein Geschäftsführender Vorstand installiert. Dieses Gremium wird künftig deutlich mehr Personen zählen. Berücksichtigung fanden unterschiedliche Funktionen der berufenen Mitglieder, aber auch regionale Aspekte. Damit wird erreicht, dass sich die Freien Wähler deutlicher vor Ort positionieren können.

Die Veranstaltung stand ganz im Zeichen von OB a.D. Heinz Kälberer, der 28 Jahre lang an der Spitze des Landesverbands stand. Die Redner, darunter EU-Kommissar Günther Oettinger, der die Laudation hielt, würdigten die herausragenden Verdienste Kälberers.

„Heinz Kälberer, der vom ersten Tag an Mitglied der Regionalfraktion war, hat wie kein anderer die Idee der Freien Wähler ins Land getragen. Seine politischen Drähte und seine Fähigkeit, bis in die kleinste Gemeinde enge Verbindungen zu pflegen, haben dazu beigetragen, dass wir Freien Wähler zu stärksten kommunalpolitischen Kraft in Baden-Württemberg geworden sind“, betont der Fraktionsvorsitzende Oberbürgermeister Andreas Hesky.

Der neue Landesvorsitzende Wolfgang Faißt (links) und sein Vorgänger OB a.D. Heinz Kälberer

Der neue Landesvorsitzende Wolfgang Faißt (links) und sein Vorgänger OB a.D. Heinz Kälberer

 Neue Führungsspitze kommt aus der Region Stuttgart

Wolfgang Faißt (BM aus Renningen) wurde als Landesvorsitzenden in das neue Führungsteam berufen. Faißt ist seit langem der Regionalfraktion eng verbunden. Die Fraktion freut sich sehr über seine Wahl und wünscht ihm einen erfolgreichen Weg. Als geschäftsführenden Vorstand für den Regierungsbezirk Stuttgart wurde einstimmig der Esslinger Rechtsanwalt Ralph Schäfer gewählt. Schäfer hatte im Vorfeld intensiv an der Gestaltung der neuen Führungsstruktur mitgewirkt. Auch der Stuttgarter Kreisvorsitzende und Regionalrat Peter Aichinger gehört weiter dem Landesvorstand an.

Freie Wähler – führende kommunalpolitische Kraft im Land

„Das politische Geschehen im Land braucht mehr denn je die bürgerorientierte Kraft der Freien Wähler. Diese muss mehr als bisher Gehör bei der Landesregierung finden“, legt Ralph Schäfer den Finger auf den Punkt. Regionalrat Frank Buß verweist darauf, dass es gerade die Freien Wähler aus der Region Stuttgart sind, die immer wieder wichtige Initiativen ergriffen haben. „Das erfolgreiche Wahlkonzept bei den vergangenen Kommunalwahlen trägt unserer Handschrift“, verweist Buß auf das mittlerweile weit verbreitete Erscheinungsbild. Auch künftig kann der Landesverband mit seinem neuen Vorsitzenden auf die Unterstützung der regionalen Kräfte bauen.

Esslingen Austragungsort der Jubiläumsveranstaltung (60.) 2016

Austragungsort des Freien-Wähler-Tags 2016 wird Esslingen sein. Der Termin ist ein kleines Jubiläum, der Landesverband tagt dann zum 60. Mal nach seiner Gründung. „Wir freuen uns sehr, dass wir den Zuschlag erhalten haben und werden uns dafür ins Zeug legen“, nennt Hermann Falch von den Esslinger Freien Wähler die Herausforderung für die nächsten Monate. Falch hatte die Präsentation der Stadt Esslingen und des Stadtverbands Freie Wähler engagiert und mit Erfolg vorgetragen.

 


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels