72 von 78 Stimmen in geheimer Wahl! – Freie Wähler: Jürgen Wurmthaler ist ein herausragender Experte in ÖPNV-Fragen

Die Regionalversammlung hat heute Dr. Jürgen Wurmthaler als Leitenden Direktor für Wirtschaft und Infrastruktur des Verbands Region Stuttgart wiedergewählt. Das überzeugende Votum von 72 der insgesamt 78 abgegebenen Stimmen ist eine Bestätigung und große Wertschätzung für die erfolgreiche Arbeit des 54-jährigen promovierten Bauingenieurs. Dr. Wurmthalers nunmehr dritte, achtjährige Amtszeit beginnt am 1. Januar 2018.  

Dr. Wurmthaler hat gut lachen – er erzielte ein überragendes Wiederwahlergebnis

„Mobilität ist essentieller Bestandteil und Grundlage von Leben, Wohnen und Arbeiten in der polyzentrischen Region Stuttgart“, hatte Dr. Wurmthaler in seiner Bewerbungsrede gesagt. Bevölkerungswachstum und Prosperität würden dazu führen, dass der Verkehr in der Region Stuttgart weiter zunehme. Als künftige Themenschwerpunkte nannte er daher die schrittweise Umsetzung des beschlossenen 15-Minuten-Takts bei der S-Bahn. Dr. Wurmthaler sprach sich dafür aus, nicht nur auf der Straße, sondern gerade auch auf der Schiene, die bestehende Infrastruktur effizienter zu nutzen. „Im digitalen Zeitalter wird es nicht nur darauf ankommen, neue Gleise und Weichen zu verlegen sowie neue Strecken zu erschließen. Mit einer intelligenten, rechnergestützten Verkehrssteuerung muss künftig mehr Verkehr mit bereits vorhandener Infrastruktur bewältigt werden.“ Die elektronische Signalsteuerung ETCS sei dafür in anderen europäischen Ballungsräumen das Mittel der Wahl.

Ein Händedruck zwischen Partnern, die sich respektieren und verstehen

Fraktionsvorsitzender Andreas Hesky brachte in seinem Glückwunsch an Dr. Wurmthaler die hohe Wertschätzung der Fraktion zum Ausdruck. „Wir haben Sie in den zurückliegenden 16 Jahren nicht nur als herausragenden Fachmann, sondern auch als eine für Anliegen der Fraktion stets zugängliche und hilfsbereite Persönlichkeit kennengelernt. Mit Ihrer Kompetenz wird es dem Verband gelingen, die schwierigen Aufgabenstellungen, die der Schienenverkehr und die damit verbundenen komplizierten Verfahren mit sich bringen, zu meistern,“ sagte Hesky an die Adresse des Gewählten, aber auch an die Regionalversammlung.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
    • 21.11.2018
    Ausschuss für Wirtschaft, Verkehr und Infrastruktur
    • 05.12.2018
    Regionalversammlung
    • 12.12.2018
    Planungsausschuss
    • 19.12.2018
    Verkehrsausschuss