Im September vergangenen Jahres beschloss die Regionalversammlung mit großer Euphorie die stufenweise Einführung des flächendeckenden (ganztägigen) 15-Minuten-Takts. Die Fraktion Freie Wähler stieß seinerzeit wegen ihrer kritischen Rückfragen zur Machbarkeit, Wirkung und Finanzierung auf wenig Verständnis.

Der 15-Minutentakt rund um die Uhr wirft viele Fragen auf!
Rainer Sturm/pixelio.de

Der Experte der Fraktion, Regionalrat Bernhard Maier, stellte in der letzten Sitzung des Verkehrsauschusses  fest, dass die Wirklichkeit die Befürchtungen bestätigt. Es gibt offenbar große Bereiche, in denen es heftig „klemmt“ (z.B. Böblingen-Renningen, Plochingen-Kirchheim, Böblingen-Herrenberg usw.).  Die wenig schöne Erkenntnis: Der verbesserte Takt kann aktuell nicht auf allen Trassen gefahren werden. Jetzt will man doch weitere Untersuchungen über die verkehrliche Wirkung und den zu erwartenden enormen Invest für Infrastruktur und Fahrzeuge anstellen.

Der Ausschuss gab eine entsprechende Studie in Auftrag.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
    • 26.09.2018
    Regionalversammlung
    • 08.10.2018
    Ausschuss für Wirtschaft, Infrastruktur und Verwaltung
    • 10.10.2018
    Verkehrsausschuss
    • 15.10.2018
    • 15.10.2018