2013 gab der Verband Region Stuttgart erstmals eine Bürgerumfrage in Auftrag. Deren Ziel war es, in Erfahrung zu bringen, wie der Verband und seine Aufgaben eingeschätzt werden. Außerdem sollten Ansätze für zukünftige Handlungsfelder gewonnen werden.

Bürgerinnen und Bürger antworten der Region
S. Hofschlaeger
pixelio.de

Angesichts der sich stark verändernden gesellschaftlichen Herausforderungen hat der Ausschuss für Wirtschaft, Infrastruktur und Verwaltung beschlossen, sich zum zweiten Mal direkt an die Regionsbürgerinnen und -bürger zu wenden. Sie sollen sich ergänzend zu folgenden Themenfeldern äußern:

 

 

 

 

 

 

  • Mit welchen Maßnahme in der Region könnte drohenden Verkehrsbeschränkungen begegnet werden?
  • Was müsste im Konflikt mit dem dann unvermeidbaren Flächenverbrauch getan werden, um mehr Wohnraum zu schaffen?
  • Welchen Bedarf sieht man hinsichtlich Breitbandversorgung bzw. flächendeckend verfügbarem Glasfasernetz?

Die bisherigen Fragestellungen, u.a. zur Lebensqualität, zu ÖPNV, Energie, Einkaufen, sollen aktualisiert beibehalten werden.

Die Fraktion Freie Wähler begegnet dieser Befragung nicht mit Euphorie, stimmte letztlich aber zu. Sie geht allerdings davon aus, dass die Ergebnisse unvoreingenommen zur Kenntnis genommen und als Handlungsanleitung verstanden werden. In der Vergangenheit war davon bei den anderen Fraktionen eher wenig Bereitschaft zu spüren.

 

 


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
    • 23.07.2018
    Verkehrsausschuss
    • 25.07.2018
    Ausschuss für Wirtschaft, Infrastruktur und Verwaltung