Der Verkehrsausschuss im Verband Region Stuttgart hat sich mit neuen Serviceangeboten für die Region Stuttgart befasst. Durch den stetigen Ausbau des S-Bahnnetzes können die Kunden inzwischen aus einem immer größeren Angebot die beste Verbindung auswählen. Damit wächst auch der Beratungsbedarf.

Mehr Service durch Video-Reisezentren
Anna-Lena Ramm/pixelio.de

Die Regionalräte haben deshalb die Geschäftsstelle der Region beauftragt, gemeinsam mit DB Regio und DB Vertrieb das Konzept für den Ausbau der Vertriebswege bei der S-Bahn durch spezielle Video-Reisezentren weiter auszuarbeiten. Besondere Beachtung sollen dabei Themen wie beispielsweise ständige Verfügbarkeit, die stufenweise Einführung und eine hohe Vandalismus-Resistenz finden.

Video-Reisezentren bieten rund um die Uhr einen individuellen Komplettservice von der Beratung bis hin zum Fahrkartenkauf. In Baden-Württemberg sind Video-Reisezentren bereits in einem Pilotprojekt erfolgreich getestet worden. Auch in einigen anderen Bundesländern werden sie bereits genutzt. Künftig könnten die Video-Reisezentren auch an verschiedenen Bahnstationen der Region schrittweise installiert und rund um die Uhr an allen sieben Wochentagen genutzt werden. Die bestehenden personenbedienten Reisezentren der S-Bahn sind dagegen je nach Verkaufsstelle nur tagsüber zeitlich begrenzt geöffnet und an den Wochenenden teilweise komplett geschlossen.

 

 

 

 

Für den zusätzlichen Vertriebsweg stehen grundsätzlich zwei Modelle zur Auswahl:

 

  1. Video-Reisezentren als Ergänzung der bestehenden Reisezentren (Hybridmodell), sowie
  2. die Umwandlung der bestehenden Reisezentren in Video-Reisezentren.

Beide Modelle bieten den Nutzern vor allem den Vorteil eines 24-Stunden-Service mit persönlicher Beratung per Video-Bildschirm an sieben Tagen pro Woche – je nach Tages- und Nachtzeit mit zwei Service-Leveln. Beim Hybridmodell als Ergänzung zu den bestehenden Reisezentren wäre parallel eine Reduktion der klassischen Schalteröffnungszeiten möglich. Auch beim zweiten Modell, der Umwandlung der bestehenden Schalter in Video-Reisezentren, gibt es den 24-Stunden-Service in Abhängigkeit von der Tageszeit, allerdings würden die bisherigen zeitlich begrenzten Schalter-Öffnungszeiten entfallen.

 


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels