Welcome Service Region Stuttgart:
Über 17.000 Beratungen für Menschen aus 147 Länder

Die Aktivitäten des Welcome Services Region Stuttgart sind in der vergangenen Sitzung den Mitgliedern des Ausschusses für Wirtschaft, Infrastruktur und Verwaltung vorgestellt worden. Zwischen 2014 und 2019 wurden insgesamt 7.419 internationale Fachkräfte im Welcome Center Stuttgart sowie in der regionalen Sprechstunde beraten. Dazu gehören Fachkräfte aus dem Ausland mit Hochschulabschluss, beruflicher Erfahrung oder Ausbildung sowie Studierende. Insgesamt wurden 17.655 Beratungen durchgeführt.

Die Fachkräfte kamen aus 147 Ländern. Die meisten stammten aus Italien, Indien, Kroatien, Syrien und Spanien. Hauptberufsgruppen waren Ingenieure, Betriebswirte, Gesundheits- und Krankenpfleger, Architekten, Informatiker und Ärzte. Neben Einzelpersonen nutzten auch rund 300 kleine und mittlere Unternehmen aus der Region Stuttgart das Beratungsangebot des Welcome Service. Ihr Beratungsanfragen fokussierten sich auf die Bereiche Rekrutierung, Beschäftigung und Integration internationaler Fachkräfte. Um auf seine Angebote aufmerksam zu machen und sie weiterzuentwickeln, arbeitet der Welcome Service eng mit Partnern, wie der Agentur für Arbeit, der IHK Region Stuttgart, der Handwerkskammer Region Stuttgart, dem Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft e.V. oder dem spanischen Generalkonsulat Stuttgart und ACLI Baden-Württemberg zusammen.

„Mit dem Beschluss zur Gründung des Welcome Service Region Stuttgart, hat die Regionalversammlung einen wichtigen Beitrag zur Stärkung der regionalen Wettbewerbsfähigkeit geleistet“, betonte Dr. Walter Rogg, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH. Der Welcome Service Region Stuttgart trägt mit Informationen rund um das Ankommen, Arbeitssuche, Deutschlernen und Ausbildung zur Integration von Neubürgerinnen und -bürger bei.

Der Schwerpunkt der Aktivitäten liegt dabei auf der Information und Vernetzung zur Integration in den Arbeitsmarkt. Gemeinsam mit Partnern bietet der Welcome Service Region Stuttgart für einzelne Zuwanderergruppen auch Veranstaltungen zum Ankommen und zum Leben und Arbeiten in der Region Stuttgart.

Der Welcome Service Region Stuttgart ist ein Angebot der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS) in Zusammenarbeit mit der Fachkräfteallianz Region Stuttgart. Unterstützt wird das Beratungszentrum mit Mitteln des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg. Zentrales Angebot des Welcome Service Region Stuttgart ist das Welcome Center Stuttgart, das die Wirtschaftsförderung Region Stuttgart gemeinsam mit der Stadt Stuttgart betreibt.

Für die Fraktion Freie Wähler hob Gerd Maisch hervor, dass für die Arbeit des Welcome Services die Vernetzung mit Behörden und Landratsämter sehr wichtig sei. Hier bot er Unterstützung der Fraktion an, denn man habe gute Kontakte zu kommunalen Ausländerbehörden und zu den Landkreisen.

Kompetenzzentrum Gebäudebegrünung und Stadtklima e.V.

Das Kompetenzzentrum, das seine Arbeit erst seit kurzem intensiv aufgenommen hat, stellte erste Ergebnisse vor. Zur Verbesserung des Stadtklimas sind unterschiedliche Ansätze nötig. Vorrangiges Ziel ist es daher, die Akzeptanz solcher Maßnahmen zu erhöhen. Es wurde darauf hingewiesen, dass klimaschützende Maßnahmen nicht nachteilig für Gebäude sind. Fraktionssprecher Gerd Maisch würdigte den eingeschlagenen Weg, der aber langem Atem erfordere.

Aktivitäten zum Klimaschutz und zur Reduktion von CO2-Emissionen in der Region Stuttgart

Zu den von der Verwaltung dargestellten Aktivitäten der Region (insbesondere Verbesserungen im ÖPNV-Bereich) betonte für die Regionalfraktion Freie Wähler Regionalrat Wilfried Dölker, dass es entscheidend auf praktische Umsetzung und weniger darauf ankomme, was endlos theoretisch an „runden Tischen“ diskutiert werde.

 

 

 

 


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
    • 19.02.2020
    Verkehrsausschuss
    • 04.03.2020
    Planungsausschuss
    • 11.03.2020
    Ausschuss für Wirtschaft, Infrastruktur und Verwaltung
    • 18.03.2020
    Verkehrsausschuss
    • 25.03.2020
    Planungsausschuss