Bürgermeister und Regionalrat Johannes Züfle: „Unsere Risikobereitschaft und ein enormer Einsatz haben sich gelohnt. Vor allem ist mir wichtig, dass die Bürgerschaft Vertrauen in Gemeinderat und Verwaltung setzt.“

Weilheim Teck: Eine Wahlbeteiligung von 61 % und ein klares „Ja“ zur Ausweisung eines Gewerbeschwerpunkts mit sage und schreibe 70 % ist ein Rekord für die Geschichtsbücher. Dieses Ergebnis ist um so bemerkenswerter, als in letzter Zeit – auch in nächster Nähe – solche Verfahren keine Zustimmung erhielten. Der Schlüssel zum Erfolg war ein umfassender Diskussions-, Beteiligungs- und Entscheidungsprozess. Bürgermeister Johannes Züfle, der Gemeinderat und die Verwaltung brachten sich in hervorragender Weise ein, um diese Weichenstellung für ein „Leuchtturmprojekt“ der Wirtschaftsentwicklung zu erreichen.

Selbst Ministerpräsident Winfried Kretschmann hatte in einem Vororttermin sein politisches Gewicht in die Waagschale geworfen. Mit seinem Kommen machte er deutlich, wie sehr die Wirtschaft im Land Rückendeckung für den anstehenden Strukturwandel erwartet. Nach dem klaren Votum schrieb der MP in einer Pressemitteilung: „Die neue Brennstoffzellenfabrik ist eine Riesen-Chance für Weilheim, für die Region und das ganze Land.“

Auf einer Teilfläche von 15 ha wird die Firma Cellcentric, ein Joint Venture von Daimler Truck und Volvo, ein Werk für Brennstoffzellenherstellung errichten. Im Endausbau sollen dort 800 Arbeitsplätze entstehen. Das klare Votum der Bürgerinnen und Bürger hat auch eine erhebliche lokale Bedeutung. Im künftigen Gewerbegebiet „Rosenloh“ soll auch Platz geschaffen werden für die Entwicklung ortsansässiger Firmen. Zudem kann nun eine lang ersehnte Entlastungsstraße vorbereitet werden.

 

 

 

Der Bürgerentscheid in Weilheim zeigt, dass ein intensiver Beteiligungsprozess die Menschen überzeugen kann!

Der Vorsitzende der Regionalfraktion Freie Wähler, Oberbürgermeister a.D. Andreas Hesky, ist stolz auf das herausragende Engagement seines Fraktionskollegen Johannes Züfle und gratuliert ihm und dem Gemeinderat. „Ich kann ermessen, welch enormer Einsatz erforderlich war, um dieses überragende Ergebnis zu ermöglichen. Es ist zu hoffen, dass von diesem Bürgerentscheid Signalwirkung ins Land ausgeht. Unsere Wirtschaft und Hunderttausende von Arbeitsplätzen sind vom Strukturwandel betroffen. Es bedarf einer gemeinsamen Kraftanstrengung der Firmen, der Landespolitik, der Regionalplanung und der Wirtschaftsförderung um unseren Wohlstand auch in der Zukunft zu sichern. Weilheim hat dazu einen sehr wichtigen Baustein geliefert.“



    • 25.05.2022
    Verkehrsausschuss (SSB-Veranstaltungszentrum, Friedrich-Strobel-Weg 4-6, 70597 Stuttgart - 15 Uhr)
    • 22.06.2022
    Planungsausschuss (15,30 Uhr - Dormero, Plieninger Straße 100, 70567 Stuttgart)
    • 29.06.2022
    Verkehrsausschuss (15 Uhr, Hospitalhof, Büchsenstraße 33, 70174 Stuttgart, Paul-Lechler-Saal)